Auflistung Nko - NKo

[ Link zu 2 passenden Fonts ]
[ Link zur Beschreibung: Nko ]

Klicken Sie auf das Symbol für eine ausführliche Beschreibung des Zeichens.

Es sind 2 passende Fonts vorhanden

DejaVu 2.35

Download: DejaVu - Version 2.35
Lizenz: Free

The DejaVu fonts are a font family based on the Vera Fonts

GNU FreeFont 20120503

Download: GNU FreeFont - Version 20120503
Lizenz: GNU GPLv3

GNU FreeFont

Schriftsystem

Seit Herbst 2006 ist das Afrikanische N´Ko Schriftsystem im Unicode Standard 5.0 und somit in Zukunft auf neuen Betriebssystemversionen verfügbar.

Sprachen

N´Ko ist eine 1949 von Souleymane Kanté aus Guinea entwickelte Schrift, mehr noch, ein komplexes Schriftsystem mit umfangreicher Schaffung von Neologismen und zahlreichen Folgeaktivitäten zur Stärkung der Identität der Herkunftskultur Kantés, dem Volk der Maninka Oberguineas.

Besonderheiten

Mit der von ihm geschaffenen Schrift wollte Kanté auch Vorurteilen entgegentreten, dass Afrikaner geistig weniger leistungsfähig als Menschen anderer Regionen seien. Im Wissen, dass Schriftsysteme nur dann weitflächig angewendet werden, wenn auch genügend in ihnen verfasste Dokumente vorliegen, verfasste Kanté eine Vielzahl von Werken in der N?ko-Schrift: über die Geschichte der Region, über den Islam, über die Kulturen der Region, ein Lexikon mit 32.500 Einträgen.

Tags für diese Seite

Tags für diese Seite: Alphabet, unicodes, unicode, unicode tabelle, Nko, unicode table, unicode characters, unicode, utf-8, unicode html, unicode converter, NKo, unicode zeichensatz, unicode zeichentabelle, 07C0-07FF, unicode umlaute, unicode sonderzeichen, 07C0..07FF, Schriftzeichen, Schriftzüge

Kategorie & Block

Der Unicode Block NKo befindet sich im Berreich von 07C0 bis 07FF

Kategoriename

NKo

sonderzeichen.de © 2001 - 2021 All Rights Reserved. Ein köllerwirth.com Projekt. | Impressum | Datenschutz | Startseite